alt="wie funktioniert coaching, Dr. Berle über die methode"

Wie funktioniert Coaching

 

Coaching? Was ist das eigentlich?

Als ich vor rund 20 Jahren anfing, mich mit meiner ersten Coaching-Website der Welt zu präsentieren und als Lifecoach auf den Markt trat – da hatten nur Wenige bereits eine Website, denn das Internet war jung! Es gab zur Jahrtausendwende noch nicht so viele Coachleute in Deutschland wie heute. Und wo immer ich hinkam und sagte „Ich bin Coach“, fragten mich die Leute „Coaching? Was ist das eigentlich?“.

Die Leute, die ein Leid trugen, stellten bei den Krankenkassen einen Antrag auf Psychotherapie. Jene, die Rat bezüglich eines Liebeskummers oder ihrer beruflichen Perspektiven brauchten, die fanden mit Glück zu einem Coach. Mit Glück sage ich, weil Coaching Entwicklung bringt.

Coaching ist Persönlichkeits- und Potenzialentwicklung

Ich antwortete immer: „Coaching bringt Menschen voran, fördert das Potenzial von Menschen, setzt Ziele und hilft diese zu erreichen.“

Coaching ist nicht Psychotherapie, denn diese ist eine andere, wie ich meine, eine antiquierte Methode. Darüber mehr hier: Couch oder Coach. Coaching erörtert nicht Probleme, sondern löst Probleme durch Ziel- und Lösungsorientierung.

Coaching geht davon aus, dass Gläser nicht halbleer, sondern halbvoll sind und dass im Keller noch jede Menge Nachschub lagert. Es ist schon amerikanischer Siedlergeist, der die Methode Coaching beflügelt: „Go west!“ Oder noch radikaler: „Es geht! Wir schaffen das!“ Oder: „Wir machen einfach, dass es geht!“

Be great again!

Basis von Coaching ist eine revolutionäre Lebensphilosophie, die nämlich besagt: Menschen sind kraftvolle Schöpferwesen, die voller Selbstverantwortung ihr Leben gestalten, anstatt an irgendwelchen Umständen zu leiden. Deshalb sage ich: Im Coaching bei mir sind Sie nicht Patient (von lateinisch patiens = Leiden), also ein Erduldender, sondern Sie sind Agent, ein Handelnder von lateinisch agere = handeln, was tun. Also im Coaching geht es darum, etwas zu tun, ganz praktisch und nachhatig für Veränderungen zu sorgen und zwar für Verbesserungen.

Also jetzt mal ganz ganz konkret!

Wie funktioniert Coaching?

Es gibt Coachleute wie Sand am Meer, jede und jeder von ihnen wird Ihnen etwas anderes sagen. Die meisten werden sagen: „Ich mache systemisches Coaching!“ Danach wissen Sie immer noch nichts, oder? Ich könnte sagen: „Ich wende positive Psychologie an.“ Hört sich wenigstens schon mal gut an, oder?

Die positive Psychologie sieht den Menschen als Agenten, selbstverantwortlich, Herr und Herrin des eigenen Lebens, stark und selbstbewusst genug, um Entscheidungen zu treffen und auch durchzuziehen.

Grundlage der positiven Psychologie ist das Neurolinguistisches Programmieren und Repatterning (NLP), entwickelt in den 1970er Jahren als Meilenstein in der Psychotherapie-und auch der Menschheitsgeschichte. Hier mehr über diese Psycho-Revolution und warum NLP und Kant zusammenhängen, habe ich hier beschrieben.

Ok, aber tte binoch konkreter! Okay, ich spreche nun einfach von mir. Ich spreche davon, wie Coaching bei Dr. Berle funktioniert.

So macht das Dr. Berle

Es ist wirklich so: Auch die erfolgreichsten meiner Klienten der vergangenen 20 Jahre hatten nur einen Bruchteil ihrer Talente, ihres individuellen Potenzials zur Blüte gebracht. Die meisten Menschen kennen die Dimensionen ihres Potenzial überhaupt nicht.

Wir alle kennen schlicht nur das, was wir in der Kindheit von unseren Talenten, dem Willen von Eltern und Gesellschaft entsprechend, kennenlernen und entwickeln durften. So kam – um nun wirklich ein Beispiel zu nennen – niemand auf die Idee, dass in dem mit Liebe bastelnden und herumwerkenden kleinen Mädchen eine Künstlerin steckt. Und das Mädchen wurde Zahntechnikerin … sie gründete ein Unternehmen, war aber irgendwie unglücklich, unausgefüllt. Sie schreibt sehr gute Texte, sie zeichnet ambitioniert, sie hat hervorragendes Stilempfinden, ist hochsensibel und – wie viele meiner Klienten – ist sie hochbegabt. Sie kann viel und liebt viel und liebt die Abwechslung. Immer nur Zähne basteln? Oh jeh, oh weh … diese sehr elegante Frau hat enorm underperformt. Im Coaching ermutige ich Sie, Ihr Potenzial rauszulassen, sich endlich komplett zu vertrauen, stolz auf sich zu sein, Ansprüche ans Leben zu formulieren. Wie ist ihr Tagessatz, diskutieren wir, sobald Sie als Künstlerin sich auf dem Markt positioniert? Wie wird sie diesen kommunizieren, für wen wird sie arbeiten wollen, für wen nicht. …

Persönlichkeitsentwicklung für Schönheit

Wahre Schönheit kommt von innen, kommt aus Persönlichkeit. Schauen Sie in alte Gesichter, Sie werden es erkennen.

Persönlichkeitsentwicklung ist für mich Potenzialentwicklung ist Persönlichkeitsentwicklung, ist Life-Coaching. Ziele für mich als Life-Coach sind immer Glück und Zufriedenheit meiner Klienten. Glück und Zufriedenheit empfinden wir, wenn wir die Ziele erreichen, die wir im Streben nach Erfüllung gesteckt, formuliert haben. Und das nennt man Erfolg. Das alles ist Inhalt meiner Coachingmandate.

Wie funktioniert Coaching? Ein paar Coachinggeschichten.

Falsche Festlegungen beenden

„Diese Frau, so eine Frau hätte ich ja ohne Sie niemals kennengelernt!“ Das sagte ein junger Unternehmer, der sehnsuchtsvoll auf der Suche nach der Lebenspartnerin war. Er hatte sein Beuteschema, und das führte ihn immer wieder an den Punkt, wo er sagen musste: „Neee, das geht nicht, die Frau ist es nicht.“ Das war also falsch.

Ich lerne meine Klienten in der meist halbjährigen Zusammenarbeit sehr gut kennen: Die Sehnsüchte, die Lebensvision bringe ich ins  Bewusstsein ebenso wie die Leitwerte eines Menschen. Was lehnen Sie total ab, was lässt Sie dagegen morgens froh aus dem Bett springen – hier zeigen sich Ihre Leitwerte.

Ich hole aus meinen Klienten den innewohnenden Archetypus heraus, weil es ein gewaltiger Unterschied ist, ob jemand eine Königs- oder Pioniernatur ist, ein Gott oder ein Künstler, Schamane oder Führer. Die Grenzen sind fließend. Wir finden Worte und Bilder für die Sache, die die allerhöchste Zielebene vorgibt, weil sie mit der Mission der Persönlichkeit zu tun hat. Diese trägt jeder Mensch in sich, und sie zu kennen, macht uns glücklich, gibt Lebenssinn. Mehr über Archetypen hier.

Matchmaking im Coaching

Ich habe den jungen Unternehmer mit einer früheren Klientin bekanntgemacht. Wir stehen in losem Kontakt, weil ich ja immer gerne weiß, wie die Dinge funktionieren, die wir zusammen anstoßen. Ich wusste, dass diese junge, hochbegabte und schöne Frau vom Archetyp her, von den Lebenszielen her und von ihren ganzen Prägungen und Grundeinstellungen komplett zu dem Unternehmer passen müsste. Würde die Chemie stimmen?

„Soll ich Sie bekanntmachen?“ fragte ich beide.

Er nahm dann die Sache in die Hand und organisierte das erste Treffen. „Menschenskind, ein Typ, der die Sache in die Hand nimmt! Wo ich das nicht tun muss!!“ so jubelte mir die junge Dame eine Mail herüber vor dem Treffen. Und einige Zeit danach schrieb sie: „Es ist einfach nur toll mit dem XY …. Danke, dass Sie Ihrer Intuition getraut haben!“ So oft ich darüber nachdenke, wie jetzt im Moment, macht mich diese Geschichte besonders glücklich.

Selbstbild aktualisieren

Wie funktioniert Coaching? Und noch eine Coachinggeschichte.

Dieser junge Mann hatte im Schnelldurchlauf Informatik und Mathematik studiert und nun einen sehr gut bezahlten Job in den Data Sciences gefunden. Aber, ach, im Privatleben lief es gar nicht gut. Keine Partnerin, großes Einsamkeitsgefühl, große Angst, dass sich die Richtige nie zeigen würde.

Was war eigentlich sein Problem? Damit fängt ein Coaching an, klar. Auch der Zahnarzt muss ja wissen, ob der Schmerz aus der Wurzel kommt und aus welcher Wurzel oder vom Zahnfleisch oder von ganz woanders her.

Dieser junge Mann wusste schlichtweg nichts von seiner Größe. Sein Kindheitstrauma war eigentlich, dass er keines hatte mit diesen hochintelligenten freundlichen Eltern, die es für selbstverständlich nahmen, so schien mir, dass ihr Sohn ebenso hochintelligent und freundlich war. Nix Außergewöhnliches. Er litt am Understatement seiner Eltern.

Ich habe ihn mit seiner Außergewöhnlichkeit bekanntgemacht, was ihn freute und zum Lachen brachte. Er hat sich schicke Klamotten gekauft, vielleicht sogar diese schrille Lederjacke von Philipp Plein, über die wir diskutierten. Er hat sich noch mehr Heavy-Metal-Shirts zugelegt und trägt die nun auch bei Videokonferenzen, in denen er Kunden seine Softwarelösungen erläutert. Er hat sich im Coaching als Typ erfunden, er sieht nun seinen Stellenwert in der Welt so, wie er ist: sehr groß, wirklich wichtig, denn er ist ein außergewöhnlicher Mann. Und er hat angefangen, dies zu begreifen – so fangen die Liebesgeschichten an. Liebe fängt mit Selbstliebe an.

Potenzial entwickeln – Individualität leben

Und auch um Sex geht’s beim Coaching.

Einer gleichfalls sehr jungen Klientin vom Archtyp Göttin habe ich eben sehr abgeraten vom unverbindlichen sexuellen Herummachen. Sie ist eine junge Powerfrau und wir reden Klartext.

„Also das hört sich ja an, als würde ich mich wie ein Flittchen aufführen!“ Oh, welch goldige Formulierung, aus der mir die kontrollierende Mutter zu sprechen schien. Das stachelte meine provokative Ader an.

Meine Antwort war: „Das stimmt nicht, denn die Flittchen nehmen ja Geld fürs lustvolle Tun. Sie leider nicht!“

Darf frau sich wünschen, Edelhure zu sein? Darf frau eine Vorliebe für Sex haben, mehr als andere? und darf sie sich wünschen, damit unternehmerisch denkend Geld zu verdienen? Die junge Dame ersehnt sich ebenfalls den richtigen Lebenspartner, und die Wege zur Zielerreichung sind oft äußerst zackig und voller Wunder …. wir sind noch am Laufen, ich bin gespannt, wohin dieses Coaching trägt.

Selbstwertgefühl und Claims abstecken

Wie funktioniert Coaching? Noch eine schließlich letzte Coachinggeschichte für heute.

Eine andere junge Frau und Klientin steckte fest in einer absolut langweiligen Ehe-Beziehung, sexlos seit fast 10 Jahren und das im Alter von Ende 30.

Ja! Sex ist ein menschliches Tiefenbedürfnis und spielt in allen Coachings eine große Rolle. Eine spezielle Geschiche darüber hier.

Sehr schnell nach Beginn unserer Zusammenarbeit reichte die Klientin die Scheidung ein. Ein von mir geschätzter Familienrechtler begleitete diesen Weg, so dass die Scheidung freundlich und leicht über die Bühne ging.

„Eine Wohnung finden in München, wieso ich?“ fragte die Klientin noch aus dem ehelichen Einfamilienhaus im Münchner Speckgürtel heraus. Oh, ja, Wohnungfinden in München, fast unmöglich. Fast!

Und wieviel Altlasten will ein lastengewöhnter Mensch noch tragen?

Sie entschied sich für den vermeintlich unbequemeren Weg, der aber die bessere Voraussetzung für einen glückvollen Lebens-Neustart bietet. Und, siehe da, es fand sich eine ideale Wohnung in einer der reizenden oberbayrischen reichen kleinen Städte, die direkt an München angrenzen: Pullach, Grünwald, Gräfelfing, um nur drei zu erwähnen.

Die Wohnung gefunden habe ich, der Coach, ja tatsächlich. Oft findet man für andere Menschen glückvoller, als diese für sich selber. Ihr neues Leben lebt und liebt und gestaltet die junge Frau nun von dort aus. Auch hier könnte noch eine kleine Matchmaking-Liebesgeschichte erzählt werden, aber sie ist noch am Wachsen ….

Und ich höre jetzt auf, weil ich vermute, dass Sie sich nun ein wenig vorstellen können, wie Coaching funktionieren kann – jedenfalls bei Dr. Berle in München, Grünwald und Stuttgart.

Ein weiterführender Link hier zu früheren Erfolggeschichten.

Und lassen Sie uns telefonieren, wenn Sie Fragen haben. Mailen Sie einfach eine Verabredung herbei: coach@dr-berle.de

Mein Coachingstil vermittelt mein Youtube-Lifekicks-Kanal.