Was sagen Schuhe aus

Ihre Persönlichkeit, Ihre Schuhe, Ihre Werte

Was sagen Schuhe über Menschen aus? Sagen sie überhaupt etwas aus? Was sagen sie?

Es ist nicht lange her, als mich eine Journalistin vom Stuttgarter Stadtmagazin LIFT anrief und fragte, ob ich glaubte, dass Schuhe etwas mit Werten zu tun hätten. Wir machten ein Interview, hier als pdf in Gänze zu lesen.

Wir alle haben gelernt, dass Kleider Leute machen und dass der erste Eindruck zähle.

Karl Lagerfeld war ja der Ansicht, Schlabberhosen offenbarten, dass der Träger der Schlabberhosen „die Kontrolle über sein Leben verloren hat“.

Vermutlich gibt es irgendwo auf der Welt auch schon eine kleine Erhebung eines angehenden Diplom-Psychologen zu der Frage. Aber wir erleben das selber jeden Tag: Wenn Sie beim Einkaufen in der Kasse stehen, wenn Sie Bahn fahren …. die Leute anschauen neben Ihnen …. was geht Ihnen dann durch den Kopf?

Eine in Spanien lebende Freundin schrieb mir unlängst von einer Zugreise:

„„Im Zug der Deutschen Bundesbahn saß ich einer Gruppe Typ Kegelclub Ende 50 gegenüber, die sich in derbem Westfalenslang Feiglinge, RotkäppchenSekt, Bier reinkippten, auf Betäubung warteten und einem ausgelassen-feuchtfröhlichen Wochenende irgendwo im Süden DE entgegen sahen, alle gleich: kurze Haare, dicke Wampe, zu kurze Hosen, ungepflegte Füße in Quadratlatschen …. Ihnen sage ich das, vor anderen traue ich mich nicht, das hat mich angewidert ! … “

 

Was sagen Schuhe aus?

Mein Vater, der ein Handwerker war und Schönheit liebte, pflegte immer zu sagen:

„An den Schuhen erkennst Du die Leute.“ Und er sagte: „Du kannst im ‚blauen Anton‘ ins vornehmste Hotel hineingehen – sofern Du gute, teure Schuhe dazu anhast.“ Ja, vielleicht habe ich deswegen einen Schuhfimmel. Vielleicht habe ich den aber auch bloß, weil ich eine Frau bin. Oder weil ich als astrologischer Fisch – wie die Astrologen sagen – besonders sensible Füße habe … da braucht es für alle Gelegenheiten passende Schuhe, das ist klar.

Variatio delectat, heißt das Prinzip. Ja, man kann, wie seinerzeit der Grüne Joschka Fischer, in weißen Turnschuhen zur Vereidigung im Bundestag antanzen. Er hat damit provoziert, wie die Grünen das seit ihrer Gründung tun: Dem Establishment die Nase zeigen – heute gehören sie selber dazu. Fischers Schuhe damals waren aber nagelneu wie seine Partei und blendeten geradezu durch das reine Weiß, was wiederum als Symbol gewertet werden kann: Weiß, die Farbe der Reinheit, der Unschuld. Weiß ist ein Anfang.

Die Nerds unter meinen Klienten tragen alle Sneakers an den Füßen, es gibt aber Unterschiede: Sind die Sneakers neu oder gut gepflegt oder runtergelatscht und dreckig? Die Ehrgeizigsten unter den Nerds, das erlebe ich, zeigen ihre Füße her in unkonventionellen Sneakers, die eher einer höheren Preisklasse entstammen, als die Mainstream-Latschen, die man nach dem ersten Regen wegwirft.

Klare Botschaft: Ich bin unkonventionell, ich kenne meinen Wert, ich bin anders, ich bin anspruchsvoll.

Wollen Sie hoch hinaus?

Schuster bleib bei deinem Leisten! Das wünsche ich den Schustern! Dass sie nämlich trotz der chinesischen Plastikschuhe, in denen es sich so bequem daherlatschen lässt, immer genügend Kundschaft haben, die gerne Maßschuhe kaufen. So dass die Schuster nicht umsatteln müssen auf Paketverteiler im Versandhandel.

Es gibt in den meisten Städten, die ich kenne, immer noch Schuhmacher-Künstler für Menschen, die hoch hinaus wollen oder die schon ganz oben sind.

Die vermessen einem die Füße und bauen danach individuelle Lederschuhe, die Jahrzehnte halten. Angenommen, Sie wollen die nächste und auch die über-übernächste Gehaltsstufe besetzen, dann sollten Sie sich mindestens ein Paar Schuhe zulegen, die wenigstens aussehen wie Maßschuhe.

Das ist persönliches Marketing, das wir alle betreiben, auch dann, wenn wir uns dessen gar nicht bewusst sind.

Wenn Sie ganz nach oben wollen, dann könnten Sie Maßschuhe gut gebrauchen, weil Sie ja viel in Bewegung sein werden, also bequeme Schuhe brauchen, die nicht kneifen. Vor allem machen Sie aber den Mitbewerbern, dem Publikum ihren Machtanspruch klar. Ihre Schuhe sprechen für Sie.