Denn Coaching schafft Freiheit

 

Falsche Konventionen, falsche Gefühle, falsche Bindungen, falsche Programme – das sind die Gefängniskäfige, die die meisten von uns mit sich herumschleppen. Nicht sichtbar, aber dafür umso fühlbarer. Mal hinschauen, wieviel individuellen Raum zum Besonderen Sie brauchen? Sie dürfen sich den Raum für Ihre individuelle Größe nehmen. Das ist Menschenrecht. Jailbreak! Wir werden Ihre Entschlossenheit entsperren. Coaching bewirkt Selbstaktualisierung.

Dr. Berle Coaching an zwei magnetischen Standorten in Deutschland für Klienten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

,,Keine Frau hat mich jemals so schnell persönlich weitergebracht. Die gibt einem den Arschtritt den man braucht, um das zu erreichen, was man will. Einfach Grandios.“ S. B. Unternehmerin

Ihr Coach Dr. phil. Fiona Waltraud Berle

Seriöses psychologisches Coaching seit 20 Jahren. Wer Gedanken-Gefängnisse in Freiheit wandeln will, muss Menschen in Staunen und Verblüffung versetzen! Die Neurowissenschaften lehrten mich, was zu tun ist, und das tue ich und zwar nach allen Regeln der Kunst und in der entsprechenden Umgebung. Meine Coaching-Räume sind so, wie ich und meine Methoden sind: Anders, besser, begeisternd, verblüffend, frei.

Ich helfe Ihnen in meinem exklusiven, effizienten Boxenstopp-Coaching, sich exponenziell zu entwickeln und von Altlasten zu befreien. Alles Berufliche, alles Private kommt auf den Tisch.

Handwerkskunst, die begeistert bei Dr. Berle Coaching

alt=

Alles in meinen privaten Räumen  in Stuttgart und in München, genauer: meiner „Coachingwerkstatt“ in Gräfelfing Richtung Starnberger See, ist darauf eingerichtet, dass sich meine Klienten frei und wohl fühlen. Raus aus der engen Gleichmacher-Denke oder aus Ihrem individuellen Gefängnis? Die Hirschkuh aus der Holzbildhauerschule Berchtesgaden wird Sie ermutigen. Sie ist, sagen die Schamanen, Mittlerin zwischen Erde und den geistigen Höhen … auf die man in Stuttgart blickt.

Ja, Coaching à la Dr. Berle ist ganz anders und top.

Denken in Möglichkeiten! In meinem Coaching kommen wir Problemen schnell auf den Punkt und von dort ebenso schnell zur Umwandlung in Ziele, und zwar Ziele ins Leben. Und schon ist man auf dem Weg zu Ergebnissen.

Das ist Denken in Möglichkeiten, Denken in Größe. Das macht Hoffnung, erzeugt Kraft, bringt einen in die eigene Energie zurück, wenn sie im Trubel abhanden gekommen ist.

Ich antworte schnell und gerne. Und ich antworte persönlich.

Auch das Vorgespräch mit mir wird Ihnen Freude machen! Also: Los! Warum nachher, wenn’s auch gleich geht? Trauen Sie sich! Die Kunst ist, sich zu trauen.

Coaching bringt den Jailbreak

Wie heißt Ihr Gefängnis?

 
Ehe? Falscher Job? Übergewicht, Dicker Körper? Koks, Nikotin, Alkohol? Hamsterrad? Scham? Keine Anerkennung? Selbstzweifel?

Wie kommt das, dass Sie dort festsitzen?

Das kommt, weil Sie bisher nicht bereit waren, über Grenzen zu gehen. Ich helfe Ihnen, die sogenannte Komfortzone zu verlassen und neues Land zu entdecken! Das ist der Weg.

Sprechen Sie mich an, wenn Sie Redebedarf und Veränderungsdruck haben. Ich berate Sie gerne. Und ich erkläre Ihnen das Wunder meines Boxenstopp-Konzepts, in dem nämlich Ihr Engagement und Ihre Leistungsfreude belohnt werden.

Denn wer Freude empfindet, lacht und empfindet Zuversicht, die unser Großhirn zu neuen Projekten und Ideen anregt. Und mit mir verwirklichen Sie die auch. Wir entsperren Ihr Potenzial.

Positive Psychologie entsperrt Ihr Potenzial

Dr. Berle Coaching München & Stuttgart arbeitet mit modernsten Methoden. Potenzial entdecken, entsperren, erblühen zur Persönlichkeitsmacht!

Weg vom Problemdenken, hin zu den Lösungen, zur Lebensfreude. Sie werden Erblühen. Erblühen macht machtvoll. Macht bedeutet in den Wortursprüngen die interessantesten Dinge, die wiederum erhellen, was Macht, richtig verstanden, eigentlich ist: Fülle, Stärke, Kraft und Können. Macht meint also Größe und nicht Unterdrückung! Und in alt-nordischen Sprachen hieß Macht sogar Gesundheit – so, als hätten die alten Nordländer schon gewusst, wie unsere Gehirne funktionieren. Ohnmacht macht krank. Also: tun Sie was für sich.

Coaching München & Stuttgart

Da kann man gut Luftschlösser bauen! Die psycho-mathematische Formel dafür heißt:

Denke Dir das „unmögliche“ Ziel … dann verdopple es! Dann packe es an und gestalte!

Kühne Kreativität mag sich am liebsten in Schönheit entfalten. Der Genius Loci heißt Zellenkribbeln, Good Vibrations, nach vorne Schauen, Ich-Sein, Selbstvertrauen, Glück.

In München können Sie beim Coaching gerne zwischendurch auf meinem kleinen Niendorf-Flügel spielen, damit Sie in Fahrt kommen. In Stuttgart machen ein einzigartiger Blick auf die Stadt und grandiose Wolkenspiele am Himmel das Herz weit und kurbeln Ihre geistigen Propeller an. Aus Luftschlössern entstehen die Ziele!

alt=

Gibt es Coaching-Inflation?

Eine Begriffs-Inflation hat sich ereignet – in Deutschland ist inzwischen jeder Mensch ein Coach für irgendwas und jeder coacht jeden. Die Webmasterin, die mir irgendetwas erklären soll, erklärt, das sei Coaching. Die Führungskraft bei BMW, Daimler, Telekom und den anderen großen Konzernen die der nächstunteren Person Weisung erteilt, tut das seit dem letzten Firmenworkshop im Bewusstsein, in Wirklichkeit Coach zu sein. Nächstens wird sich mein Zahnarzt Coach für Gesundheitserhalt nennen und das Bohren nennt er dann Speedcoaching …

Führungskräfte! Jetzt mal ehrlich …

Führungskräfte sind Führungskräfte, meine ich und nicht Coach. Denn die haben vielleicht, wenn es hoch kommt, BWL studiert, aber wissen nichts von Menschen. Menschenwissen lernt man einmal durch Lebenserfahrung. Von der spricht man so ab circa 60 gelebten Jahren, vorher nicht.

Menschenwisssen lernt man ferner durch ein Studium und das einschlägige hier heißt Wissenschaft von der Psyche, der Seele, also Psychologie. Das verschafft Spezialwissen und Überblick, so dass man die Zusammenhänge versteht und auch eine gewisse intellektuelle Skepsis kommt mit der Höhe des Wissensturmes irgendwie von allein, weil man angesichts des gesammelten Menschheitswissens merkt, wie wenig man eigentlich immer noch weiß und wie unoriginell die meisten der eigenen Originalitätsblitze in Wirklichkeit sind. Archimedes, Platon, Sokrates haben das alles auch schon gedacht.

Seriosität hält bescheiden

Also kurz: Man wird nicht Coach in einer 6-wöchigen Speed-Ausbildung ohne überheblicher Menschheitsbeglücker zu werden. Arndt Brummer von der Zeitschrift Chrismon schrieb letzthin mal eine echte Wahrheit: „Wer den Himmel auf Erden erschaffen will, schafft meistens die Hölle.“ So ähnlich hat er gesagt.

Das Menschheitsglückerzwingen schafft in der Regel überbordende Bürokratie und folglich ein Zwangssystem, in dem der Einzelmensch das Gefühl hat, zu ersticken, wenn es noch lang so weitergeht. Kennen Sie sicher, dieses Gefühl.

So, was tun jetzt? „Heilig, heilig!“ singen oder immerzu „Ooohm“ rufen? Immerzu das Volle im Glas sehen, auch wenn es einem noch so leer vorkommt? Immer nur das sogenannte „Positive“ erkennen, lobhudeln, dass die Schwarte kracht? Ah, ja, das muss ich doch gutfinden, die ich seit fast 15 Jahren Coach bin, oder?

Es ist nicht alles positiv, aber Probleme bieten Chancen

Also ja, ich bin eine große Freundin des Schimpfens und Zürnens. Denn die Leitvision, also der strahlende Leuchtturm aus Wollen und Streben, die machtvollen Glitzerziele, die fallen uns nicht von alleine in den Schoß, die erkennen wir dann (fast will es schreiben: IMMER dann) wenn wir uns vorher aufgeregt haben über etwas. Wenn wir ehrlich sind. Wenn wir uns eingestehen, dass dies und jenes uns schmerzt, missfällt, dass wir platzen könnten vor Zorn und-oder Empörung. Wenn wir es riskieren aufzufallen mit unserer Meinung, Abweichler zu sein vom Mainstream. Wenn wir knurren und aufmucken im seichten Immergleich-Gesäusel der nichtendenwollenden „Meetings“ und Konzern-Konventionen angepassten Gutverhaltens. Alle Veränderungsenergie dieser Welt kommt aus dem Mißbehagen, aus dem wir Visionen ableiten. Aber nur dann, wenn wir unser Mißbehagen nicht wegzensieren, weil alle anderen alles angeblich nur positiv sehen. Der Schwarm ist dumm, das stimmt und die Schwarmintelligenz hebt sich einzig und allein durch die individualistischen Aufmucker. Das schreibt sich kess und leichter, als es sich anwendet.

Mehr über den Umgang mit Problemen im Coaching-Blog.

Mut schafft Kraft

„Ich seh immer alles so negativ!“ klagte vor 2 Tagen eine Klientin. Da kann man nur sagen: „Ja, zum Kuckuck, wenn es aber negativ ist, was das Leben präsentiert, soll man da verlogen rumjubeln?“ Soll man nicht, auch wenn viele glauben, das sei „Coaching als Lebenseinstellung“. Coaching ist nicht, die Dinge hinzudrehen, bis sie gut aussehen. Coaching verhilft, wenn gut und qualifiziert, den je eigenen Weg zu erkennen und zu gehen. Wobei das Wort „verhilft“ auch schon wieder so sozialstaatlich klingt und also falsch ist. Coaching bestärkt Menschen darin, ihren eigenen Empfindungen, ihrer Intuition zu trauen und den eigenen Weg zu gehen, nämlich weil das Mut erfordert. Diesen Mut haben nur wenige und genau die braucht der dumme Schwarm, um sich immer neu zu regenerieren.

Also wenn Sie an sich zweifeln, weil Sie nicht alles so positiv sehen können wie der Trainer letzthin sagte, dass es sein müsse, sondern weil es ihnen stinkt, dann riskieren Sie einfach mal den Gedanken, dass Sie vermutlich zu den Schwarm-Führern gehören. Nehmen Sie den Ball an. Dann suchen Sie nach Gleichgestimmten.

Coaching hilft nicht gegen Dummheit

Dr. Berle Coaching hilft gegen Dummheit indirekt, indem es die Schwarmführer stärkt. Die Coaching-Inflation aber ist Ausdruck eines echatologischen Weltbildes des Schwarms dieser Gesellschaft: Paradies auf die Erde holen, als ob das ginge. Alle sind gleich – das ist falsch. Aber die weniger Guten erklären sich damit zu – Gleichguten. Coaching-Inflation ist wie „Geiz ist geil“. Qualität wird ruiniert durch Quantität.

Noch mehr Lifekicks auf meinem Youtube-Kanal.