alt="Achtung, brainwash im Coaching"

Brainwash im Coaching

Brainwash – Update der Persönlichkeit

Pausenlose Bewegung ist Gehirn

Erstens ist zu nennen die Selbstreinigung des Gehirns. Das ist ein wunderbarer Vorgang, ohne den wir durchdrehen  würden: Das Zusammenspiel unserer drei Kopforgane sorgt dafür, dass in unserem Unterbewusstsein – dem Untergrundrauschen, das wir alltäglich überhaupt nicht wahrnehmen – in Bruchteilsekündchen entschieden wird, welche der auf uns einströmenden Reize für wichtig genommen werden oder nicht. Es sind unzählbar viele Reize, die das Leben auf uns einballert: Über die Augen, die Ohren, das Körper- und Herzgefühl, den Geruchs- und Geschmackssinn. Die werden vom Gehirnsystem selektiert. Die unwichtigen kommen weg oder in Zwischenspeicher, die ganz wichtigen Reize werden gewinnbringend verarbeitet. Wow, was für eine Erfindung!

Ist Coaching Brainwash?

Ja, selbstverständlich ist Coaching Brainwash! Wenn ich gefragt werde (und ich werde das oft gefragt), was ich eigentlich beim Coaching genau mache, dann würde ich am liebsten dies antworten: „Ich schraube Ihnen den Kopf ab, schüttle ihn gut durch, und setze ihn passend wieder drauf!“ Ja, aber das antworte ich natürlich nicht, weil Sie dann erschrecken und wir nie zusammenkommen würden. Ich müsste verhungern und Sie würden niemals erfahren, was Ihre Ziele wirklich sind. Und Sie würden also nicht von den plagenden Problemen wegkommen. Und Sie würden diese Ziele auch nicht erreichen. All dies leistet Coaching als moderne Form der Psychotherapie. Und auch die alte Psychotherapie war brainwash, geht aber in die falsche Richtung, weil sie Probleme eher noch vertieft, anstatt in Ziele zu wandeln. Gemach, eins nach dem anderen!

Synapsen, Gehirnautobahnen und brainwash

Die Zellen im Großhirn heißen Neuronen, wie man inzwischen hinlänglich weiß, und sie haben kleine Zipfel an den Enden, die Dendriten. Das sind feinste Ästchen mit noch feineren Fingerchen an den Enden, und über die wird Kontakt gehalten zu den anderen Neuronen im neuronalen Netz. Die ganz feinsten Fingerchen heißen Synapsen. Über die Synapsenverästelungen werden Informationen übertragen. Also: was heißt übertragen, viel zu langsam! Die Informationen werden geradezu geflitzt, unbeschreiblich schnell geht das. Lernen wir  Neues, das als wichtig erachtet wird, dann verstärken sich die Verbindungen zwischen den jeweiligen Neuronen. Wiederholen wir das durch den Faktor Übung, wird das Neuronennetz an dieser Stelle stabilisiert und desto dauerhafter ist die Erinnerung. Eine Informations-Autobahn entsteht so.

Wille zur Veränderung ist brainwash

Angenommen, Sie gehören zu jenen starken Menschen, die nicht gerne an unguten Lebenumständen leiden, sondern ihr Leben gestalten wollen, dann betreiben Sie andauernd brainwash. Sie werden neue Informationen suchen für sich, Sie werden sich mit dem Neuen intensiv beschäftigen und verändern also selbsttätig Ihre kognitive Struktur, wie das neuronale Netz auch genannt wird. Im Coaching geschieht das Gleiche! Sie kommen ins Coaching mit einem Problem. So ist das in aller Regel. Und Sie haben den Willen zur Veränderung, weil Sie den Willen zum Glück haben. Wir entdecken beim Coaching gemeinsam im Problem Ihre Ziele. Damit geben wir dem Gehirn eine Richtung vor. Das aktiviert Kraft und aktiviert gutes Gefühl in Ihnen. Und das Ziel setzt einen hirnspezifischen Prozess in Gang: Das Großhirn nämlich hat die erstaunliche Eigenart, Ziele so lange zu verfolgen, bis sie erreicht sind.

Coaching baut neue Gehirn-Autobahnen

Und genau das ist der Brainwash-Effekt dabei. Je mehr neue Autobahnen durch Nutzung der neuen Synapsen-Verästelungen in Ihrem Gehirn entstehen, desto unwirksamer werden die alten Informations-Bahnen! Wie beim Computer ist das: Die alten Programme werden durch das Update außer Funktion gesetzt. Ist das nicht toll? Denk-Stile, Verhaltens-Muster, schädliche Grundeinstellungen lassen sich auf diese Weise verändern. Und zwar – das ist das vielleicht Allerbeste – es ist nicht irgendein big brother, der das bewirkt, sondern das sind auschließlich SIE mit Ihrem Willen zur Lebensgestaltung. Wenn ich Ihr Coach sein darf, was mich sehr freuen wird, flankiere ich Sie mit meinem Fachwissen lediglich. Ich wirke beschleunigend und gebe einem Prozess Richtung in Ihrem Sinne, der ohnehin ablaufen würde, weil Sie es wollen.