Coach Dr. phil. Fiona Waltraud Berle in München & Stuttgart

alt=

Über mich

Dr. phil. Fiona Waltraud Berle, geboren in Stuttgart, Erststudium in Freiburg/Breisgau, Promotion in Literaturwissenschaft ebendort. Journalistin in Köln/Bonn und Hamburg, dort Psychologiestudium, Ende der 1990er zurück in den Süden, nach München und Stuttgart als Coach. Mutter eines inzwischen erwachsenen Sohnes. Wenn Sie ausführlicher über mich lesen wollen, geht es weiter im Text. Dr. Berle im Video über Boxenstopp-Coaching: ungeschminkt, unplugged, spontan … nicht Mainstream, nicht 0-8-15, eher 007. Der beste Coach für Sie, wenn Sie konkrete Erfolge durch individuelles Einzel-Coaching erzielen wollen: „Schneller, weiter, höher, besser“, genau darum geht’s. Um was sonst. Und man muss sein Why kennen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 Raus aus der Masse mit Dr. Berle und dem schwarzen Schwan

Neugierig? Vereinbaren wir einen Gesprächstermin: coach@dr-berle.de

Life-Coach seit 20 Jahren

Herzlich, intuitiv, scharf auf Lösungen.

Seit 20 Jahren unterstütze ich als Coach Manager, Unternehmer, Politiker, Künstler dabei, ihre Lebensqualität zu steigern, Privatleben und Karriere voranzubringen. Meine berufliche Herkunft aus dem Journalismus – ich war viele Jahre Hauptstadt-Journalistin, Radio-Redakteurin – prädestiniert mich für die Unterstützung klassischer Führungsqualitäten: Authentischer, charismatischer Auftritt sowie die Fähigkeit, Menschen zu bewegen und zu begeistern. Wissenschaftlich geschulter Kopf, superguter Werkzeug-Koffer mit Avantgarde-Psychologie, smarte Strategieberatung à la Coach Dr. Berle.

Ich bin die Beste für Sie, wenn Sie beruflich und privat Ihr Leben wirklich verbessern wollen. Mit modernsten Waffen verjage ich die „Bugs“ auf Ihrer Gehirn-Festplatte und ich bringe Liebe und Glück in Ihr Leben zurück.

Coach Dr. Berle Vita, Porträt

„Es hat sich für mich jeder Cent gelohnt! Ohne Ihre Unterstützung wäre ich noch Jahre in dieser familiären und beruflichen „Geiselhaft“ verharrt …“

Nina H., Hamburg, Juristin

„Sie schauen uns direkt in die Augen – die anderen Menschen schauen immer über einen hinweg!“

Eine 16-Jährige nach einem meiner Hochbegabten-Workshops.

„Sie machen eine hervorragende Arbeit. Bin sehr froh Sie an meiner Seite zu haben. Die meisten plappern ja Buchwissen nach – Sie kommen auf den Punkt.“

Paula T., HR-Managerin, München

Qualifiziertes Coaching

Ziele sind wichtiger als Probleme! Mein Credo als Coach resultiert aus Hirnmechanik & Psycho-Mathematik: „Wer lacht, ist nicht traurig. Wer sich freut, hat Mut und Ideen und packt’s an!“

NLP, Positive Psychologie, Provokative Therapie … ich bin parketterfahren, belesen, geschult, geprüft und inspiriert von den Großen und agiere radikal lösungsorientiert.

Ich komme aus einer Familie von Handwerkern mit vielen intuitionsstarken Menschen.

Zur Urgroßmutter Emilie kamen die Menschen zur „Traumdeutung“. Das war im 19. Jahrhundert: Psychotherapie, Coaching gab es noch nicht.

In der Kindheit wusste ich zuweilen mehr, als Menschen aussprachen. Und öfter hörte ich, wie Sätze endeten, noch ehe sie gesprochen wurden. Ich hatte den Verdacht, in meinem Oberstübchen stimme etwas nicht.

Als ich das erste Mal dem großen Frank Farrelly zuschauen durfte, wie er mit Klienten arbeitete, erkannte ich, dass ich nicht verrückt war!

Frank Farrelly konnte sich ebenfalls ins Energiefeld von Menschen einklinken. Ich weiß nun, dass man das Empathie und Intuition und Einfühlungsvermögen nennt, was ich besitze.

Ich führe über hundert Jahre später also auf wissenschaftlicher Grundlage eine Tradition fort. Das erfüllt mich mit Stolz.

Promotion in Literaturwissenschaft [Heinrich Mann und die Weimarer Republik. Zur Entwicklung eines politischen Schriftstellers in Deutschland. Bouvier-Verlag, Bonn 1984. Magna cum Laude].

Studium: Pädagogik, Psychologie, Germanistik, Geschichte und Soziologie.
Mehrere Hochschulabschlüsse: Staatsexamina und eine Promotion. Nach der ersten Karriere als Journalistin zog es mich midlife in den jetzigen Beruf, den ich als meine Bestimmung empfinde. Ich bin seit fast 20 Jahren freiberuflich Coach und Strategie-Beraterin.

„Spätestens, wenn du merkst, dass das Pferd tot ist, auf dem du reitest, musst du absteigen!“

Ich selbst hatte damals – nach Studium/Promotion – als Moderatorin und Redakteurin beim Radio Karriere gemacht. Plötzlich aber spürte ich, dass die Zeit reif war für Neues.  Ich startete nochmal neu durch. So wurde ich Politik- und Strategieberaterin, Persönlichkeits-Coach.

Ich bin die erste Abiturbesitzerin der Familie, erste Frau Doktor, Arbeiterkind … selbst wenn Sie meinen, eine „härteste Nuss“ zu sein – mich schreckt nichts.

Kunst kommt von Können und Virtuosität kommt von Lernen:

Ich habe NLP gelernt, gründlich, jahrelang, ich bin Meisterin. Ich habe Themenzentrierte Interaktion gelernt, Psychologie und Pädagogik studiert, Provokative Therapie. Ich kann Ihnen aus dem Stand raus spannende Vorträge halten über die dynamischen 100 Jahre der Psychotherapie-Geschichte von Sigmund Freud, über die Wegbereiter der Positiven Psychologie Fritz Perls, Virginia Satir, Milton Erickson, Frank Farrelly, Richard Bandler, John Grinder, Robert Dilts bis hin zu Martin Seligman, Willem Lammers, Lise Bourbeau. Ich bin Mitglied im Dachverband Positive Psychologie. Ich bin nicht Mitglied in Coachingverbänden, weil es Dr. Berle Coaching schon seit 20 Jahren gibt – länger als es diese Verbände gibt.

Ich werde für unkonventionell, originell, erfolgreich, herzlich, beharrlich und individualistisch gehalten. Ich habe Eigen-Sinn. Ich lehne das herrschende ideologische Gleichheitsdenken ab. Davon werden Sie natürlich enorm profitieren!

Ich lasse da auch nicht locker, das werden Sie erleben, denn ich liebe die Verwandlung von Angst in Stolz und Zuversicht!

Eine meiner Stärken ist es, Zusammenhänge schnell zu erfassen, wodurch die Problemanalyse sowie die Transportation von Problemen auf die Zielebene meist mit Leichtigkeit gelingt, so dass wir mit Freude unsere Energie schnell in die Umsetzung Ihrer neuen Ziele stecken können. Davon werden Sie ebenfalls profitieren.

alt=

Eros gegen Thanatos: Wissen Sie, dass die meisten Menschen im Angesicht des Todes all das bereuen, was sie NICHT getan haben?

Irgendwann als frischgebackene Frau Doktor und Redakteurin las ich, ein Mädchen werde mit hundertausenden von Eizellen geboren. Auch ich hatte die! Was für ein Irrsinn, nicht wenigstens eine davon zu nutzen! Das Spiel des Lebens nicht mitzuspielen – es erschien mir wie Sünde! Und so kam mein Sohn David ins Leben.

Er wurde 1986 geboren, ist inzwischen als Meteorologe Doktor der Physik. Mit seiner kindlichen Lebendigkeit, hat er mir die Welt neu aufgefächert, und mir die nötigen Kicks gegeben, den oberflächlichen Karriere-Ehrgeiz hinter mir zu lassen. Ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich es nicht versäumt habe, mein weibliches Schöpfungspotenzial zu nutzen und Mutter zu werden.

Meine Werte und Vision: Die Welt glänzen lassen! Trial and Error ist das Kreativitätsprinzip: Es macht mich echt zornig, wenn behauptet wird, etwas sei „alternativlos“, wie es die Bundeskanzlerin Merkel tut. Weil das aus Sicht der Neurowissenschaften völliger Schwachsinn ist.

„Ich zeichne andauernd, mache andauernd Entwürfe. Und 80 Prozent davon werfe ich in den Papierkorb.“ Das sagt der großartige Karl Lagerfeld. Das ist Kreativität: Trial and Error im Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten!

Mich begeistern eigenwillige Menschen und ihre Leistungen: Design, Architektur, meisterhafte innovative Kunst, kreative Politik, erfolgreiches Wirtschaften, Leichtathletik, Laufen, Fitboxen, Tanzen (vor allem Rockʻn Roll und Walzer).

Freiheit und Selbstbestimmung sind höchste Werte für mich, ich liebe Kreativität, Originalität und Schönheit in allen Erscheinungsformen, zu denen auch Erfolg als die Kunst der Zielerreichung gehört.
Sie könnten alle bisherigen Klienten fragen: Ich bin im Ermutigen sehr beharrlich und lasse niemanden alleine stehen! Man muss Grenzen überwinden, um Problemgestrüppe aufzulösen!

Das Ding mit der Hochbegabung

Nerd, Freak, Risktaker? Yes, I am.

Falsche, zu geringe Selbsteinschätzung ist für alle von uns schlecht. Für hochbegabte Menschen ist es der Haupt-Kerker und verhindert Zufriedenheit. Bei mir kam die Erkenntnis unerwartet: Im Psychologiestudium an der Universität Hamburg als krönender Abschluss eines Seminars und mit Selbstversuch der Intelligenz-Test. Ungefähr 30 aufgeregte Studenten am langen Tisch, eine davon ich. Viele raunten, was ich dachte: „Jetzt kommt‘s raus, wie blöd ich bin!“

Mein IQ-Test

Das Test-Ergebnis von knapp über 130 veränderte die Sicht auf mein Leben komplett. Mein latentes Gefühl wurde bestätigt, dass ich außer der Norm laufe. So viele Konflikte und Probleme, die ich mir angelastet hatte, erklärten sich nun ganz anders! Die Selbstzweifel der Kindheit, der Schulzeit, ja, des Studiums relativierten sich. „Aha! Deswegen!“ … das Mobbing in der Grundschule, die Verlorenheit in den Gruppen, die wenigen Freunde, so wenig interessante Männer für mich als Frau … nein, ich war kein Monster, ich war einfach anders als die Mehrheit!
Kennen Sie das? Dann bin ich die Richtige für Sie.

Coach Dr. Berle: allerbeste Fragen

Im 2. Semester an der Universität Stuttgart schenkte mir der Literatur-Professor eine der besten Botschaften meines Lebens. Er sagte: „Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten!“

Als Journalistin mit Stift oder Mikrofon in der Hand stellte ich also am liebsten „dumme Fragen“, die den Dingen auf den Grund gehen. Ich bekam darauf von Wissenschaftlern, Prominenten und Bundesministern allerbeste Antworten, weil die sich freuten, mal unverschnörkelt reden zu dürfen.

Die Bonner, später die Münchner Polit-Society, die Bekanntschaft mit vielen außergewöhnlichen Persönlichkeiten, haben meinen Horizont sehr geprägt wie auch die langjährige Berufserfahrung als Moderatorin und Radio-Redakteurin in Hamburg (Norddeutscher Rundfunk) und Köln/Bonn (Deutsche Welle, Deutschlandfunk).

„Schreiben Sie doch gleich mal einen kleinen Bericht über den australischen Outback-Marathon“, sagte der Leiter von „Africa-English Department“ nach einer Woche zu mir. „Oh, ja, gerne! Und wer übersetzt?“ Er schaute mich amüsiert an: „Wieso übersetzen? Sie können doch Englisch!“

Man kann mehr, als man denkt, wenn man wirklich und freundlich herausgefordert wird. Freuen Sie sich also auf die Zusammenarbeit mit mir!

Coach Dr. Berle: intelligente Antworten

alt=

FREUDE AM LEBEN !

Vielleicht wollen Sie auch kreativ die Spur wechseln und in einem anderen Metier neu durchstarten, neue Entwürfe machen? Vielleicht darf ich Ihnen helfen, der neue Bundeskanzler zu werden? Oder in anderen Bereichen Ihre Kühnheit, Ihre Lebendigkeit wiederzuentdecken.

Ihre Mail erreicht mich persönlich auf dem direkten Weg. Niemand liest sie außer mir. Ich antworte schnell.