alt="Coaching München & Stuttgart: Dr. Berle. Coaching-Poster mit Bühne, rotem Teppich, Schriftzug"

#VanessaFuchs und Seelengröße

#VanessaFuchs

Auf den roten Teppich! Eine Klientin von mir gehört dorthin und nicht in das Mauseloch einer Werbeagentur. Und #HeidiKlums neues Supermodell #VanessaFuchs ist zwar nicht meine Klientin, aber sie wollte nicht im Mauseloch der elterlichen Reinigung versauern. Was ich toll finde, ist, dass sie jetzt viel Geld verdienen will, damit sie ihren Eltern ein Haus kaufen kann, damit die eines Tages nicht im Grabloch Alten-Pflegeheim enden müssen. Um es, wenn Sie gestatten, so drastisch auszudrücken, wie es der Lage angemessen ist, worüber Sie hier mehr erfahren könnten, unter anderem auch von mir geschrieben. Lassen Sie uns mal über Seelengröße nachdenken, ja?

Das große schlimme Ego, huch?

Es gibt Leute, die wollen von früh an auf den Roten Teppich. „Bild Dir nicht so viel ein!“ hören die oft in der Kindheit. Oder sie müssen sich anhören, egozentrisch zu sein, gefallsüchtig, durchgeknallt. Ich hatte eine Klientin, zehn Jahre älter als die Vanessa aus der Bergisch-Gladbacher Wäsche-Reinigung, die ist mit einer derartigen Schönheit, mit hellem Verstand und zumindest gleich großer Herzlichkeit wie die kleine Vanessa ausgestattet, dass man versteht, warum die alten Griechen sagten: „Charisma, das ist einfach die Göttergabe Anmut!“ Deren Platz ist ebenfalls nicht unter, sondern oben auf dem Roten Teppich, wie wir im gemeinsamen Brainstorming glücklicherweise herausgefunden haben.

Komplett verrückt!

Oder jemand hat von den Göttern nicht die strahlende Schönheit, aber einen unverwüstlichen festen Kern bekommen. Vivienne Westwood sagte ihrem Biographen Kelly, sie habe schon als Kind genau gespürt, etwas Besonderes zu sein. Und dazuhin hatten ihr die Götter Eltern geschenkt, die sie kein Spürchen ausbremsten, so dass sie in aller Ruhe ihre Kraft austesten konnte im Leben, ihrem Gefühl folgen konnte, was zu einer erstaunlichen Entwicklung und großen Karriere geführt hat. Komplett verrückt hilft und macht stark!

Ach nee, lieber kleine Brötchen?

Ja, klar, bei den meisten Leuten herrscht klein-klein. „Es ist doch so“, sagte mir letzthin ein junger Mann, „wenn du im Konzern den Kopf hochreckst und zeigst, was du drauf hast, holen die Kollegen die Sense heraus und rasieren dir den Kopf ab!“ Vielleicht war es eine ähnliche Leiderfahrung, die den Vater der wunderschönen Klientin, von der ich oben bereits erzählte, dazu brachte, seiner Tochter zu raten, in einem wahren Sklavenjob auszuharren und zwar mit den Worten: „Da hasst du wenigstens etwas!“ Ich gebe zu, das zweite „S“ kommt von mir. Ich schrieb es absichtlich falsch aufs Flip-Chart-Poster und dieser „Verschreiber“ hat in meiner jungen Klientin enorme Transformationswirkung entfacht. Ihre Erfolgsgeschichte dürfen Sie lesen! Und zwar hier.

Mut zur Verrücktheit!

„Wir haben nie Angst vor unserer Kleinheit, wir haben immer Angst vor unserer Größe!“ Man schreibt diesen Satz Nelson Mandela zu – auch so ein Verrückter, so ein Sturkopf, der für seine Hautfarbe und vor allem für seine Überzeugung ein halbes Menschenleben Gefängnis ertragen hat. Der Satz passt zu ihm, oder?

Mut zur eigenen Größe!

Beim Coaching geht es immer genau darum: Wie groß will ein Mensch sein. Hauptunterschied zur Psychotherapie, finde ich, wo es in der Regel darum geht, die Gründe für Kleinheit und Leid offenzulegen. Mir scheint inzwischen, nach den fast 15 Jahren Berufserfahrung, die ich als Coach und Brainstormerin besitze, dass gar alles Leid die Ursache im Kleinmut hat. Ob die Leute jetzt zu dick sind oder ob sie Allergien entwickeln oder ob sie denken, sie müssten jetzt dann bald vor lauter Frust über den Job zum Fenster rausspringen oder den Chef erschießen oder in eine einsame Berghütte flüchten – die Ursache für all diese Leid- und Zweifelerfahrungen ist immer nicht genügende Anerkennung der eigenen Größe. Und zwar von innen und von außen.

Seelengröße

Starke Persönlichkeiten, solche die uns alle beeindrucken, die wir uns alle zum Vorbild nehmen wollen, die haben kein „großes Ego“, wie manche kritikasterlich meinen, sondern die haben einfach innere Größe. Die stehen zu sich. Die haben die Fähigkeit, ihrer Seele den angemessenen Raum im Leben zu verschaffen. Wenn es Sie zwickt, an welcher Stelle Ihres Daseins auch immer, dann haben Sie nicht den richtigen Raum für Ihre richtige Größe. Ich würde mich sehr freuen, Ihnen mit diesen Anregungen Mut gemacht zu haben, für sich ab sofort mit Courage und Zuversicht einzutreten. Wenn Sie bei mir einen Boxenstopp einlegen wollen, dann kostet das Geld, klar. Aber das dürfen Sie sich doch wohl wert sein! Befassen wir uns endlich mit Ihrer wahren Größe. Das ist es, was Probleme löst.