alt="Coaching München & Stuttgart: Dr. Berle. berle-Grafik rotes Cello"

Harmonie kommt nicht von Harmonie …

Harmonie kommt aus Reibung

Die beiden Firmenchefs haben sich ein Unternehmen mit immer um die 20 Mitarbeitern aufgebaut. Sehr erfolgreich in ihrer Branche. Hochqualifizierte Mitarbeiter und Chefs, flache Hierarchie, freundlicher Umgangston, bißchen patriarchalische Struktur im besten Sinne. Alle sind per Du, es ist wie in einer sehr leistungsstarken Familie. Aber plötzlich kam den Chefs alles etwas schal vor.

Eines Tages rief einer der beiden mich an und bestellte einen Workshop zum Jahresauftakt. „Auftanken fürs neue Jahr und Durchstarten“ als Thema. Als Ziel des Projektes formulierten wir „Schwung reinbringen!“. „Mischen Sie die mal richtig auf!“ war die Anweisung.

Einen Tag und einen halben arbeitete ich mit den Mitarbeitern. Dazu war ein Kontingent Separat-Coaching für die Chefs vereinbart. Es ging um die persönlichen Ziele, um die Firmenziele, Standpunkte der einzelnen in der Firma, Punkte der Unzufriedenheit, um Lebens-Ziele, Wünsche, Visionen, Probleme … es war ein inensives produktives Arbeiten mit hochmotivierten und intelligenten Leuten.

Probleme auf den Tisch legen erzeugt Lösungen

Bei meinen Workshops wird viel gelacht und viel gearbeitet, hard but smart. Viel Gruppenarbeit zu Zweit, zu Dritt, zu Viert; eingestreute Einzel-Coachings bei Bedarf, manchmal coram publico zum Gewinn aller, dann wieder schafft das ganze Team zusammen: es ist schnell, es ist konzentriert, es ist fröhlich und laut und manchmal sehr leise. Im Jahr darauf kündigten peu à peu fast alle! Ich war verdutzt. Die Chefs waren zufrieden: „Wieso? Das Ziel, das wir hatten, das haben Sie doch erreicht! Wir haben viele neue, großartige Leute mit neuen, großartigen Ideen eingestellt – das haben wir gebraucht, das tut uns allen gut. Die alten waren auch prima, aber sie waren viel zu lange dabei.“

Nota bene: zu viel Harmonie, zu viel Eingespieltheit erdrückt die Kreativität. Wenn alle sich lieben, will keiner dem anderen mehr wehtun. Wenn Gewohnheit den Schwung erstickt, haben es die Gedankenfunkler schwer, gegen den Strom zu schwimmen. Neue Ideen sacken ab. Ohne neue Ideen – na, Sie wissen, was Firmen passiert, in denen neue Ideen untergehen. Das Leben mischt uns auf. Wenn wir es nicht von Zeit zu Zeit selber tun.

Harmonie kommt nicht von Harmonie, sondern Harmonie kommt von Reibung.