alt="Mercedes-AMG-GT-R gefällt Dr. Berle"

Coaching Partner finden

 

 

Partner finden mit Souveränität.

Souveränität ist das ziemlich genaue Gegenteil von Bedürftigkeit. Bedürftigkeit sagt: „Hilf mir! Ich brauche Dich!“ Oft sagt sie sogar: „Hilfe, rette mich!“

Und was sagt die Souveränität? Die hat, um den richtigen Partner zu finden, erst einmal die Blickrichtung geändert. Die hat sich angestrengt, existenzielle Fragen zu beantworten: „Wer bin ich eigentlich, was macht mich aus und unverwechselbar?! Und „Wie bin ich?“ Und „Was lenkt mich? Was ist mir wichtig?“ Der Weg zum richtigen Partner geht also über den Stolz auf sich selbst und die Liebe zu sich.

Ausnahmemenschen

Wir wissen, dass Liebesbeziehungen zwischen Gleichartigen stabile, anhaltende Beziehungen sind und glücklicher als die zwischen Gegensätzlichen. Was liegt also näher, als mal genau hinzuschauen, wer Sie selber auf dem Herzensgrund sind und was Sie vom Leben erwarten? Werden Sie der Ausnahmemensch, der Sie wirklich sind. Dann finden Sie den für Sie passenden gleichen Ausnahmemenschen. Sie brauchen ja nur diese/n eine/n …. !

Partnerschaftsbörsen sind wie Online-Shops

Bei allen gängigen Partnerschaftsbörsen, den soften wie etwa Parship und den Hardcore-Plattformen für schnellen Sex auf dunklen Parkplätzen, ist es, wie im Versandhandel: Sie geben Ihre Suchwörter ein und erwarten, dass das Bestellte über kurz oder lang kommt. Was nicht den Vorstellungen entspricht, wird es weggeklickt. Nein wird  nach links gewischt, ja und vielleicht nach rechts. Selektion statt Partner finden. Man mag dazu stehen, wie man will – grundsätzlich ist die Strickart falsch und deswegen nicht zielführend. Auch die Filter der Seriosität vorspielenden, teils uralten sogenannten Persönlichkeitstests, sind falsch gesetzt. Sie beruhen auf zu vielen unbekannten statistischen Vorannahmen. Jeder Statistiker weiß, dass die Aussagekraft einer Erhebung und damit ihr Wert von den Fragen und von den die Fragen prägenden Vorannahmen abhängt.

Bloss nicht wieder den falschen Partner finden!

Falsch getaktet von Grund auf: Die Suche in den Singlebörsen gründet nicht auf Souveränität, sondern auf den momentanen Sehnsuchts- und Bedürfniserfüllungen. Sie fusst zumeist auf schlechten Erfahrungen, und dann suchen Sie das Gegenteil vom ehemaligen Schlechten, was nicht zielorientiert, sondern paradox problemfixiert ist und in der Regel dazu führt, dass Sie schlechte Erfahrungen wiederholen.

Sie sind der feste Punkt Ihrer Suche

Am besten ist es, Sie selbst setzen die Filter. Dafür ist es allerdings unerlässlich, sich auf die oben angedeutete weise mit sich selber zu beschäftigen: Wer bin ich eigentlich, was lenkt mich, was will ich von meinem zukünftigen Leben, was macht mich so wertvoll und unverwechselbar? Können Sie diese Fragen beantworten? dann sind die Chancen, den richtigen Partner zu finden nach meiner Meinung bereits sehr stark gestiegen. Und Sie steigen noch mehr, wenn Sie noch kühner werden und anfangen – Ihren Herzenswünschen entsprechend – ganz groß zu denken. Das kann dazu führen, dass Sie an sich selber und ihrer Entwicklung arbeiten müssen. Ganz große Ziele erzwingen Entwicklung! Welche Chance!

Filterfrage aus dem Coaching-Werkzeugkasten

Spielen Sie mit! Also los: Was ist momentan – angenommen Geld würde überhaupt keine Rolle spielen – Ihr absolutes Lieblingsauto, das Sie leidenschaftlich gerne fahren, vielleicht als Eigentum haben würden? Los! Spinnen Sie, denken Sie verrückt und groß! … schauen Sie im Internet Fotos an. Nun sagen Sie 10 – 50 Eigenschaften dieses Autos, die Ihnen gut gefallen.

Ich verrate Ihnen nun natürlich auch, wieso ich hier schon wieder einen Mercedes als Blog-Foto gewählt habe: Dieser grüne AMG CT ist meine momentane Antwort auf die Frage. Und das verrät er über meine Wertvorstellungen:

Ich finde das Auto frech, elegant, exklusiv und wunderschön vom Design her. Es ist schnell und antriebs- sowie leistungsstark. Das Grün signalisiert Freudigkeit und Freiheitslust. Die Marke selbst Seriosität, Sicherheit und Kompetenz. Die Schnauze Angrifflust und Vitalität. Ja, das sind meine Werte.

Der richtige Partner ist jene/r, der oder die Ihre Wertvorstellungen weitgehend teilt. Wertekompatibilität verrät die Gleichartigkeit und ist die Voraussetzung für jegliche Teamarbeit. Also auch für Liebesbeziehungen.

Richtige Partner finden: Umsetzung

Was bräuchen Sie, um Ihr Lieblingsauto zu fahren? Was haben Sie, was fehlt noch?  Und zwar denken Sie keineswegs jetzt an Geld, sondern an die Eigenschaften und Fähigkeiten, die Sie haben bzw. noch nicht haben.  Wenn Sie alles haben, sollten Sie gleich mal den nächsten Laden aufsuchen und probefahren. Wenn Sie sich nicht mal in diesen Laden trauen würden, ja, dann wissen Sie jetzt, dass Sie an Ihrem Selbstbewusstsein arbeiten dürfen. Und dann finden Sie den richtigen Partner auf Augenhöhe, dessen Herz im gleichen Rhythmus schlägt. Vielleicht sogar in einer Partnerschaftsbörse, weil Sie dann dort die richtigen Suchkriterien festgelegt haben.

Privatissime mit Sonntagsgruß von Dr. Waltraud Berle

Viele Hilfestellungen und Gedanken, ein selbstbewusster souveräner Mensch zu werden, können Sie zudem in meinem neuesten Buch nachlesen: Vier Gebote, um in die eigentliche Größe zu kommen.