Seelen-Stress macht Rückenschmerzen

Coaching für Rückenfreiheit
und Stressmanagement

Wenn die Seele leidet, produziert der Körper Krankheits-Symptome zur Warnung. Krankheiten aller Art sind nach Auffassung der Psychosomatik Ausdruck dafür, dass ein seelisches Problem derart lange ungelöst blieb, dass es Stress verursacht, was sich auf lange Sicht auf der körperlichen Ebene niederschlägt. Deswegen sind solche körpersprachlichen Symptome chronisch ungesunden Lebens selbstverständlich auch Thema bei meinen Coachings. Sie sind nicht gut im Job, wenn Sie seelisch leiden. Und Sie sind nicht glücklich. Deshalb mache ich Sie beim Boxenstopp mit den besten Wegen des Stressmanagements vertraut.

Der erste Schritt zur Freiheit

Hilfe zur Selbsthilfe: Wenn Sie akut Schmerzen im Kreuz haben, dann greifen Sie zum Internet. Hier gibt es wirklich gute Ersthilfe-Übungen. Beide Physiotherapeuten setzen darauf, dass Sie sich ab sofort mehr Zeit für sich selber widmen. Und das ist auch mein Coaching-Ansatz.

Coaching für Stressmanagement

Mal frech gefragt: Welcher Typ
sind Sie? Agent oder Patient?

Mir passierte kürzlich dies:

Beim Joggen krachte es vernehmlich im rechten Knie. Es tat höllisch weh. Im Internet sehr besorgniserregende Berichte und der dringende Rat, schnellstens Orthopäden aufzusuchen. Knieprobleme müssten sofort behandelt, meist operiert werden.

„Stress, lass nach!“ dachte ich.

Ich registrierte aber, dass der riesige Musculus rectus femoris, mein gerader Oberschenkelmuskel im rechten Bein, steinhart war, total verspannt. Mein Kniegelenk war womöglich gar nicht kaputt, sondern durch diesen äußerst kraftvollen Muskel verzogen! Und wieso war dieser Muskel verhärtet? So ging ich lieber zum Chiropraktiker, als zum Orthopäden. Der lobte mich für meine schlaue Eigen-Diagnose, brachte mir Hüfte und Rücken wieder in Richtig-Stellung, die Fußgelenke ebenfalls – nach zwei Behandlungen war sowohl Knie- also auch der Rückenschmerz weg. Ich stieg sogleich erleichtert auf den Wallberg am Tegernsee und war stolz auf mich, weil ich mich der Patientinnenrolle entzogen hatte.

Alles Psycho-Quatsch?

Gut, vielleicht gehören Sie zu den Menschen, die den Körper-Seele-Zusammenhang nicht einsehen mögen. An Seele an sich glauben Sie auch nicht? Sie sind taff und so hart im Nehmen, wie Ihre Rückenmuskeln? Wenn es also im Rücken zwickt, ignorieren Sie den Schmerz schlichtweg.

Erst wenn die Beschwerden chronisch scheinen, rufen Sie nach dem Arzt: „Herr Doktor, geben Sie mir einfach eine Spritze!“ Klar, Cortison hilft gegen das Rückenweh. Antiobiotika helfen gegen bakteriell bedingte Entzündungen. Das sind aber reine Symptombehandlungen und nur gedacht für die Behandlung akuter Beschwerden.

Eine Cortison-Spritze hilft übrigens wirklich gegen die Rückenschmerzen! Wenn Sie eine wichtige Reise oder Konferenz vor sich haben, ist das hervorragend und hilfreich. Danach aber dürfen Sie nicht einfach so weitermachen als wäre nichts gewesen.

Werden Sie Agent!

Die beste Strategie der Stressbewältigung ist, zum Agenten Ihrer selbst zu werden, zum Handelnden! Das ist mein ganz grundsätzlicher Tipp fürs erste.

Schlagende Beweise für den Körper-Seele-Zusammenhang liefert die Hirnforschung: Wir haben im Kopf nicht nur ein einziges Organ, wie viele meinen, sondern wir haben drei Organe, die wundervoll zusammenspielen. Ein Zeichen dieser tollen Zusammenarbeit ist es, dass der Körper mit Krankheitssymptomen meldet, wenn seelische Probleme unbehandelt geblieben sind. Welch eine Chance für Menschen, die lieber selbst die Verantwortung für sich übernehmen, als zum Arzt zu rennen und sich als Patient zu fühlen, was übersetzt „Duldender“ bedeutet.

Pain Points sind Plot Points

Pain-Points sind
Plot-Points

Wo die Angst ist, ist der Weg – das heißt bezogen auf die Rückenschmerzen: Jetzt ist Zeit für einen Wandel. Die blockierte Wirbelsäule sagt: „Zeit für Bewegung!“ Der Schmerz ist ein Plot-Point, ein Wendepunkt!

Wir Menschen geraten immer wieder im Leben an Schwellenzustände, wo das Gleichgewicht gestört ist und wir Unlust empfinden. Diese Pain-Points sind Chancen für Wachstum und Entwicklung. Erst muss die Frage geklärt werden, an welchen Punkten es eben nicht mehr stimmt, so dass Sie leiden. Das ist keine Tragödie und kein Zeichen dafür, dass Sie Versager wären. Sondern solche kritischen Punkte im Leben sind Aufforderungen, für sich einzutreten, für sich aktiv zu werden, kurz gesagt: Als Erwachsener Verantwortung zu übernehmen und gut für sich zu sorgen, ist Stressmanagement. Es ist Menschenrecht, sich ernstzunehmen und Zustände des Leids zu beenden. Dies geschieht  entweder durch kreative Gestaltung und Wandlung dieser Zustände oder durch einen konsequenten Schnitt.

Ich helfe Ihnen gerne dabei.  Rufen Sie mich ungeniert an: Dr. Waltraud Berle 01523-64 171 00. Manchmal klappt es spontan. Oder mailen Sie mir, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Nur Mut für ein Vorgespräch!

Eine Coaching Übung

Blockadenlösen:
Blockaden sind innere Programme, die uns davon abhalten, das zu tun, was wir wollen. Blockaden wirken im Unterbewusstsein, so dass Sie öfter schon den Eindruck hatten, sich selber im Weg zu stehen oder mit angezogener Handbremse durchs Leben zu fahren. Tut er Rücken weh, liegt eine Blockade der Wirbelsäule vor. Was könnte die Botschaft dieser Blockade sein?

Versuchen wir uns an einer tiefenpsychologischen Interpretation Ihres Rückenschmerzes, die psychische Ursachen aufklären kann. Entschlüsseln wir die Botschaft!

Beantworten Sie dafür diese drei Fragen:

1. In welchen Situationen meldet sich der Rückenschmerz?

Sie erfahren dadurch, was die Blockade ihrer Wirbelsäule (immer? stereotyp?) auslöst. Vermutlich handelt es sich um negative Erlebnisse oder Situationen der Überforderung. Sie erkennen so die Stressfaktoren.

Coaching-Übung - München

2. Was wird durch diesen Schmerz erzwungen?

Nehmen wir an, Sie erkennen, dass der Schmerz Sie zwingt, Hilfe anzunehmen. Oder dass der Schmerz Ihnen eine Pause aufnötigt …. dann könnte das bedeuten, dass Sie gelernt haben, keine Hilfe anzunehmen. Könnte auch bedeuten, dass Sie ein derartiger Workaholic sind, dass Ihnen der Gedanke an Ruhepausen und Regeneration förmlich Angst macht. Und somit steht die Rücken-Blockade für eine psychische Blockade wie wir sie im Coaching auflösen können.

Und Sie tun gut daran, sich folgende Fragen zu stellen: Was sind Sie ohne Arbeit sich selber wert? Was meinen Sie, sind Sie anderen Menschen ohne Arbeit wert? Überlegen Sie …. wie wertvoll sind Sie einfach als Mensch?

3. Was wird durch den Schmerz verhindert?

Nehmen wir an, Sie erkennen, dass der Rückenschmerz die Teilnahme an einer wichtigen Konferenz verhindert, auf der Sie eine Rede halten sollten. Sie versäumen den großen Auftritt und womöglich viel Applaus oder gar Berühmtheit.

Damit hätten Sie zum einen einen großen Herzenswunsch erkannt. Und Sie wüssten zum zweiten, dass innere Programme die Wunsch-Erfüllung blockieren, weil sie beispielsweise verbieten, dass Sie groß rauskommen. Auch solche Blockade-Programme aus der Kindheit können wir im Coaching auflösen.

Der Rückenschmerz hat die Bedeutung, dass Selbstaktualisierung ansteht: Wie wichtig sind Sie, was wollen Sie, was verhindert Ihre Wünsche und – hauptsächlich – wie können Sie künftig Ihre Ziele und Wünsche verwirklichen.

Sie können und sollten mit solchen Bestandsaufnahmen Rückenschmerz und anderen körperlichen Stress-Symptomen vorbeugen und entgegenwirken.

Dabei kann ich gerne helfen.

Lebensfreude statt
Rückenschmerzen

Mit Psycho-Hygiene:
Vorbeugen gegen Rückenweh

Chronisches Rückenweh hat meist seelische Ursachen. Man registriert als erwachsener Mensch nicht jeden kleinen Unmut, nicht jeden kleinen Konflikt im Job. Aber die Stressfaktoren kumulieren, werden immer mehr, plötzlich haben Sie diesen Hexenschuss und kommen nicht mehr vom Stuhl hoch. Spätestens jetzt sollten Sie in sich gehen, Ihr Leben anschauen.

Bestandsaufnahme: Sind Sie noch zufrieden? Und wo sind Sie nicht zufrieden? Brauchen Sie einen neuen Arbeitsplatz, ganz andere Aufgaben im Job, weniger Zeitdruck, einen neuen Partner, neue Freunde, eine bessere Gestaltung des Alltags? Haben Sie womöglich eine Midlife-Crisis? Fehlt die Liebe, sehnen Sie sich nach einem neuen Partner? Sie können zur Beantwortung dieser Fragen in Urlaub fahren – aber Urlaubfahren beantwortet Ihnen nicht diese Fragen und lösen die Probleme nicht, weil die mitreisen..

Tun Sie mehr für sich!

Wenn Sie als Rückenschmerz-Patient zum Arzt gehen, spricht der vielleicht auch von psychosomatischen Zusammenhängen – was Ihnen aber nicht hilft, sondern nur noch mehr Stress und Druck und Angst macht. Suchen Sie sich also Unterstützung bei einem Coach, der/die Ihnen hilft, wieder in Ihre alte Stärke zurückzufinden. Oder – noch besser – in ganz neue Stärke! Wenn Sie wieder im Zustand der Lebensbegeisterung sind, ist Schluss mit dem Dauerstress.

Stressbewältigung
für den Rücken

Stressmanagement gegen Ihre
Rückenschmerzen

Im Coaching schauen wir uns die Stressfaktoren an. Wir erkunden auf der psychischen Ebene die Schmerz-Ursachen und entwickeln Ziele für Ihr neues gedeihlicheres Leben, das ihrem Potenzial und Ihren Vorstellungen besser entspricht, als die bisherige, krankmachende Stress-Situation.

Rückenschmerzen kommen vom Dauer-Stress. Rückenschmerzen erzwingen durch Blockaden der Wirbelsäule Pausen. Ihr Rücken zieht Sie aus dem Verkehr mit der klaren Botschaft: „Suche Entspannung, befasse Dich mit den Stressfaktoren, komme in neue Bewegung!“.
An Rückenweh leiden überwiegend Menschen, die emotional versteinert sind, weil sie in irgendwelchen Probleme feststecken und das nicht wahrhaben wollen. Vielleicht weil sie vom Alltag dermaßen absorbiert sind, dass keine Kraft übrig zu sein scheint, sich mit den Problemen zu befassen. Dagegen hilft Bewegung: Bewegung des Verstandes, des Körpers und Bewegung des Herzens!

Coaching bei mir löst Ihre psychischen Blockaden und wird Sie in jeder Hinsicht in Bewegung bringen.

Coaching München Stuttgart behebt Rückenschmerz

Der aufrechte Gang

Was nachhaltig gegen Stress und Rückenschmerzen hilft: Der aufrechte Gang. Heißt: Lebensgestaltung nach Ihren individuellen Glücks-Bedürfnissen. Das ist ein großes Projekt und nachhaltiger als jede manuelle Therapie oder Psycho-Therapie.

In meinen Coachings werden nicht die Symptome behandelt, sondern wir beseitigen die Probleme. Wir machen zielorientierte Stressbewältigung und führen Lösungen herbei. Parallell zum Coaching für den aufrechten Gang ohne Rückenschmerzen werden ich Ihnen höchstwahrscheinlich auch eine passende sportliche Aktivität empfehlen.

Deswegen könnten Sie mich engagieren, auch wenn Ihnen „nur“ chronisch der Rücken hier und da wehtut und die sonstige Situation unproblematisch scheint. Coaching bei mir wird vermutlich allerdings dazu führen, dass Sie Ihre Situation einer grundlegenden Prüfung unterziehen und dass Sie Änderungen vornehmen werden.

Ich meine dabei nicht simplen Stressabbau durch Entspannungs-Übungen wie Autogenes Training oder die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Das sind gute Techniken, sie berühren aber nur die Oberfläche und nur temporär.

Gibt es Rückenschmerzen ohne Grund?

Es gibt überhaupt keine grundlosen Schmerzen. Der Rücken ist die Säule Ihres Körpers. Eine äußerst smart gebaute hochbewegliche Säule mit der biegsamen Wirbelsäule, die insbesondere auch Ihren Zentralnervenstrang schützt. Dieser Nervenstrang verbindet Ihren Kopf, die Schaltzentrale, mit allen Organen, mit allen Körperteilen bis tief hinunter in die Zehen. Ein grandioses Netzwerk, das nur einem Ziel dient: Lebenserhalt!

Rückenschmerz ist nicht die Ursache

Rückenweh ist die Folge von dauerhaften Fehl- und Über-Belastungen und daraus resultierenden Verspannungen. Gestresste, angespannte Muskeln, Sehnen und Bänder teilen mit, dass Sie nicht locker sind, sondern dass sie sich krumm legen, weil Ihre Seele leidet. Das erzeugt negativen Stress, und am Ende des negativen Stresses stehen Burnout und Depression, Erschöpfung und tiefe Trauer.

Rückenschmerzen sind ein Signal

Rückenschmerz ist Indiz für seelischen Stress. Und der Rückenschmerz kann Hinweis sein auf organische Erkrankungen. Sehr oft sagen Rückenschmerzen auch, dass mit Ihren Füßen etwas nicht stimmt oder dass die Hüfte verschoben ist. Das sind Fehlstellungen mit potenziell weitreichenden Folgen. Ignorieren Sie also niemals „das bisschen Rückenweh, wird schon wieder!“. Meistens wird es nicht von alleine wieder. Ich hoffe, Sie haben einen Hausarzt – gehen Sie hin und lassen Sie die somatische Seite abklären. Schenken Sie Ihrem Körper Beachtung!

Das sind die körperlichen Symptome für Stress:

  • Sie fühlen sich erschöpft
  • Sie haben das Gefühl „ich kann nicht mehr“
  • Es ist ihnen alles egal, Sie rechnen eigentlich immer mit dem Schlimmsten
  • Es stört Sie die sprichwörtliche Mücke an der Wand
  • Sie sind sexuell lustlos und vielleicht plötzlich impotent
  • Sie schlafen nicht mehr durch und kommen nicht zur Ruhe
  • Sie knirschen nachts mit den Zähnen, so dass Ihnen morgens Gesicht und Kiefer wehtun
  • Muskelzuckungen des Augenlides
  • Sie haben Rücken- und Nackenschmerzen, weil Ihre Muskeln ständig angespannt sind
  • Sie haben feuchte Händen und sind allgemein ohne Anstrengung verschwitzt
  • Kopfschmerz und Migräne
  • Sie haben Atembeschwerden
  • Engegefühl in der Brust
  • gereizten Magen, Sodbrennen und Durchfall
Nehmen Sie die Zeichen sehr ernst,
nehmen Sie sich ernst!

Stärke gegen Stress und Rückenschmerzen
durch Coaching

Stress ist eigentlich eine gesunde Reaktion des Körpers, damit wir siegreich durch außergewöhnliche Belastungen kommen. Andauernden Stress aber verkraftet der Körper nicht. Dauer-Stress heißt, dass Sie im chronischen Kampf-Modus leben – das ist der Grund für das allgemeine Erschöpfungssyndrom Burnout.

Coaching wird Ihnen helfen, ein adäquates Stressmanagement und mehr Wertschätzung Ihrer Person und Bedürfnisse zu entwickeln.

Selbstachtung als
Therapie

Schenken Sie sich selbst Beachtung! Es reicht sicher nicht, einen Fragebogen oder „Burnout-Test“ zur Selbst-Diagnose zu machen! Wenn Sie handfeste körperliche Symptome haben, müssen Sie zum Arzt gehen und die Lage abklären lassen. Wenn Sie sich allgemein erschöpft und lustlos fühlen, dann müssen Sie anfangen darüber nachzudenken, was in so Schieflage geraten ist,  dass Sie keine Freude mehr empfinden.

Tun Sie mehr für sich!

Wenn Sie als Rückenschmerz-Patient zum Arzt gehen, spricht der vielleicht auch von psychosomatischen Zusammenhängen – was Ihnen aber nicht hilft, sondern nur noch mehr Stress und Druck und Angst macht. Suchen Sie sich also Unterstützung bei einem Coach, der/die Ihnen hilft, wieder in Ihre alte Stärke zurückzufinden. Oder – noch besser – in ganz neue Stärke! Wenn Sie wieder im Zustand der Lebensbegeisterung sind, ist Schluss mit dem Dauerstress.

Trauen Sie sich und besiegen Sie die Überforderung
durch eine neue Struktur im Leben!

Life-Coach Dr. Berle Coaching München Stuttgart

E-Mail: coach@dr-berle.de

Telefon München: 089 – 232 412 80

Telefon Stuttgart: 0711 – 761 649 03

Mobil: +49 – 152 364 171 00

Coaching Stuttgart

Stafflenbergstr. 48

70184 Stuttgart

Coaching München

Bahnhofstr. 95

82166 Gräfelfing/München