alt="Kinderschuhe, Persönlichkeit entwickeln"

Persönlichkeitsentwicklung

Persönlichkeit entwickeln und Karriere voranbringen

Business Coaching verlangt Persönlichkeitsentwicklung.

Wenn Sie nicht als Mensch Flagge zeigen, läuft Ihr beruflicher Ehrgeiz ins Leere.

Nehmen wir einen realen Fall als Beispiel: Eine Managerin rief mich an, weil der Rundum-Selbstzweifel sie plagte. Alles war ihr Last, sie hatte Rückenweh, sie trauerte, ohne zu wissen, „Wieso??!“.

Viele Menschen in dieser Situation laufen erst zum Arzt, dann zum Psychiater oder Psychotherapeuten, welche dann von Burnout reden und irgendetwas verordnen: Psychopharmaka oder Therapie oder beides. Diese Klientin ist aber eine sehr geerdete und selbstbewusste Frau mit einer sehr erstaunlichen, steilen Karriere in einem der familiengeführten kerngesunden Großunternehmen, für die Deutschland gerühmt wird. Sie erkannte sachlich: „Ich stehe an einem Punkt, wo es irgendwie nicht mehr weitergeht.“ Und weil sie eine Macherin ist, beschloss sie, das zu ändern. Ein für alle Mal.

Persönlichkeit entwickeln – eine Modernisierungsmaßnahme

Coaching ist etwas für unternehmerisch denkende Menschen. Sie lernen sich dabei wahrlich gut kennen und entwickeln nicht nur sexy große, attraktive Lebensziele. Vor allem entwickeln Sie Selbstmitgefühl mit sich selber. Das kann leicht missverstanden werden als Selbstmitleid. So wie Selbstliebe missverstanden werden könnte als Egoismus. Um das „Ego“ geht es aber gar nicht! Ich verwende deswegen lieber den Terminus Loyalität zu sich selber. Aus dieser Loyalität zu sich heraus lässt sich das Leben authentisch gestalten und frei und unabhängig. Plötzlich kann man Prioritäten so setzen, dass es sich gut anfühlt. Man trennt sich von unzuträglichen Menschen, weil die bremsende Angst vor dem Alleinsein weg ist. Und weil sie weg ist, wird es möglich, innerlich frei nach den richtigen Lebenspartnern zu schauen. Und auch die Karriereplanung ungehindert so zu gestalten, dass sie wirklich passt. Ohne Angst hört das Wegducken auf und beginnt der aufrechte Gang. Die Kunst ist, sich selber zu trauen.

Persönlichkeit entwickeln – Ihr innerer Code

Niemand kommt als Null auf die Welt, niemand ist ein unbeschriebenes Blatt. Wir alle besitzen Gene, Erbanlagen, vorgeburtliche Prägungen. Wir alle besitzen einen inneren Code, durch den wir unverwechselbar und wertvoll für die Welt werden. Wir machen im Coaching diesen inneren Code sichtbar und befreien die Persönlichkeit vom Ballast. Und von da aus wird klar, wie das künftige Leben zu gestalten ist, damit es zu diesem inneren Code passt. Der ist ab sofort Maßstab der Lebens- und Karrieregestaltung. Das meine ich, wenn ich sage: „Karriere entwickeln heißt Persönlichkeit entwickeln“. Niemand kommt dabei von Null auf Hundert in einer Stunde. Es geht im Coaching manchmal über Stock und Stein. Es gibt innere Widerstände gegen Veränderung, weil das Seelensystem meint, bisher sei ja auch alles gut gegangen. Irgendwie. Bisher. Jedenfalls halbwegs. Warum sollte es nicht ganz gut gehen? Es geht sehr gut mit meinen Boxenstopps!

Wir gehen ein paar Schritte zurück, aber nur, um Anlauf zu nehmen

Das ist der Hauptunterschied der modernen Psychologie, die ich im Coaching anwende, zur herkömmlichen Psychotherapie: Wir blicken zurück, weil wir frei nach vorne gehen wollen! Coaching schaut zurück in die Kindheitszeit, aber nur, um dadurch die Gegenwart und Zukunft adäquat gestalten zu können. Sie können sich Ziele setzen so viel Sie wollen- Sie werden sie nur erreichen, wenn Ihre Persönlichkeit gleichzieht. Die ehrgeizigsten Ziele erzwingen sogar unser Seelen-Wachstum. Anders gesagt: Wer ganz große Brötchen backen will, kann das nicht mit dem Backofen aus der alten Puppenstube machen.

Wer die großen Brötchen backen will, wird sein Potenzial aktualisieren, wird die Betriebsmittel entsprechend anpassen.

Authentizität ist Menschlichkeit

Der Mensch steht im Mittelpunkt seines Lebens. Wie sollte Karriere weitergehen, wenn die Seele schwächelt? Es geht eine Zeitlang, aber dann werden Sie krank werden, weil sie im nicht-authentischen Leben über Ihre Verhältnisse leben. Sie leben an Ihrer Persönlichkeit vorbei.

Wir stellten alles auf den Prüfstand, was das Leben dieser Klientin so machte, dass es sich schwer anfühlte. Wir schauten, wo sie sich selber im Wege stand, und schauten in ihre Kinderschuhe und entdeckten die Ursachen der Blockaden. Es ist ja klar, dass wir Menschen in den ersten Jahren unserer Leben geprägt werden. Es ist keinesfalls nötig, die eigenen Eltern im Coaching zu verdammen, wegen ihrer Erziehungsfehler anzuklagen. Es geht beim Coaching um das Verständnis für Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge.

Im Leben eines jeden Menschen ereignen sich in der Kindheit prägende „Fehler“, Missverständnisse. Auch die wohlmeinendsten Eltern versuchen ihre Sachen bestens zu machen und stülpen ihren Kindern die eigenen Wertvorstellungen, die eigene Weltsicht über, versuchen im Geiste der Zivilisation und Kultur, das Kind gut zu erziehen, zu ertüchtigen fürs Leben. Und womöglich gerade die engagiertesten Eltern begehen die größten Verstöße gegen die individuelle Persönlichkeit ihres Kindes. Und es gibt immer noch die Prügel- und Schrei-Eltern, die Entsetzen in Seelen pflanzen.

Persönlichkeitsentwicklung = Upgrade der Kindheitsprogramme

Früher nannte man den Upgrade: Reifung. Meiner Klientin, deren Coaching insgesamt so an die 40 Stunden dauerte, stand ein überholtes, Selbstbild im Weg. Quasi unreif, aus der Kindheit stammend. Das ist tatsächlich immer so, wenn es hakt. Das ist bei uns allen so. Wenn wir merken, dass es im Leben irgendwie nicht vorangeht, dass wir andauernd dieselben Fehler machen, unser Herz an dieselben falschen Menschen hängen, dann leben wir an uns vorbei. Dann operieren wir mit überholten Denk- und Verhaltensmustern. Wir laufen quasi in den alten Kinderschuhen herum, obwohl wir längst Teamleiter oder Projektleiter oder CEO oder Bundeskanzler sind und sogar schon selber Kinder haben. Im äußeren, aktuellen Leben sind wir Führer. Unsere inneren Programm aber wollen von uns, dass wir uns kleinmachen, uns zurückziehen, wenn Streit droht. Oder sie wollen, dass wir kreischen zur Verteidigung, oder lieber den Erstschlag machen, als selber einzustecken. Sie verhindern stereotyp, dass wir die vielfältigen Aktions-Möglichkeiten erkennen, die wir als inzwischen erwachsene Menschen haben.