Resilienz-Coaching

Resilienz-Coaching

Resilienz-Coaching resultiert aus dem lateinischen Begriff resilire = abprallen/zurückspringen und meint seelische Widerstandsfähigkeit. Also eine der machtvollsten Ressourcen für einen Coach. In der modernen Psychotherapie und im psychologischen Persönlichkeits-Coaching werden Traumata und Schockerlebnisse unter anderem dadurch überwunden, dass der Therapeut und der Coach in den betroffenen Klienten das Bewusstsein aktiviert für jene kraftvollen Seiten und Eigenschaften, die er oder sie erworben bzw. in sich ausgebildet hat, indem er oder sie belastende Erlebnisse überwunden haben.

Nicht traumatisiert, sondern stark!

Deswegen sage ich: Bei mir wird niemand krank geredet. Sondern alte Verstrickungen, unzuträgliche Prägungen, Schocks aus der Kindheit können durch die wunderbare Wandlungsfähigkeit unserer Gehirne tatsächlich aufgelöst werden! Als würden wir einen Film bearbeiten, können wir solche unzuträglichen Prägungen, Alt-Programme quasi bearbeiten, wenn sie durch aktuelle Lebensereignisse angetriggert, aus dem Unterbewussten wieder emporgezogen werden und uns in alte Gefühlszustände der Kinderzeit zurückzukatapultieren scheinen, so dass wir uns wieder machtlos fühlen wie dazumal und vor uns selber erschrecken.

Es werden im psychologischen Coaching nicht Traumata vertieft, wie es bei alten therapeutischen Methoden, insbesondere der Psychoanalyse, geschehen ist. Nein, es werden die hellen Seiten eines traurigen Kinderlebens hervorgeholt und zum Strahlen gebracht. Was hat so ein trauriges Kind nicht für eine Durchhaltekraft entwickelt, indem es die inkompetenten Eltern etwa bis zum Abitur ausgehalten hat – so lange?!

 

Mich etwa haben meine lebensenttäuschten, streitenden Eltern auf die Idee gebracht, mich in der Geborgenkeit meines kleinen Kinderzimmers mit der Frage zu befassen, wieso Menschen überhaupt streiten, und was sie andererseits bräuchten, um Frieden zuhalten, um in Liebe zu leben. Um Dinge gut zu beeinflussen, wurde ich Klassensprecherin, Schulsprecherin, hat mich immer die Politik interessiert, habe ich in der Literatur nach Antworten gesucht. Deswegen habe ich auch Soziologie studiert und Geschichtswissenschaft, Pädagogik, später noch Psychologie. Deswegen wurde ich also letztendlich das, was ich beute bin: Coach, Fachfrau für Verglückung unglücklicher Umstände, Verwandlung von Verzagtheit in Glück und Kraft.