alt=

Dr. Berle Coaching München & Stuttgart

Zwei Standorte, Räume für Freiheit

Die Neurowissenschaften lehrten mich, was zu tun ist: Wer Probleme in Veränderungslust wandeln will, muss Menschen in Staunen und Verblüffung versetzen! Das tue ich und zwar in der entsprechenden Umgebung, schauen Sie selber rein!

Wie heißt Ihr Gefängnis? #Ehe? Falscher Job? Dicker Körper? Koks, Nikotin, #Alkohol? #Hamsterrad? #Scham? Keine Anerkennung? Selbstverachtung?

Kommen Sie groß raus! Mit mir schaffen Sie Ihren Ausbruch!

Sprechen Sie mich an, wenn Sie Redebedarf und Veränderungsdruck haben. Ich berate Sie gerne. Und ich erkläre Ihnen das Wunder meines Boxenstopp-Konzepts, in dem nämlich Ihr Engagement und Ihre Leistungsfreude belohnt werden. Meine Coaching-Räume sind so, wie ich und meine Methoden sind: Anders, besser, begeisternd, verblüffend, frei.

Denn wer Freude empfindet, lacht und empfindet Zuversicht, die unser Großhirn zu neuen Projekten und Ideen anregt. Und mit mir verwirklichen Sie die auch.

alt=Alles in meinen Räumen  in Stuttgart und in München, genauer: der Coachingwerkstatt Gräfelfing, ist darauf eingerichtet, dass sich meine Klienten frei und wohl fühlen. Oder wollen Sie etwa nicht raus aus der engen Gleichmacher-Blechschachtel oder aus Ihrem individuellen Gefängnis? Mal hinschauen, ob Sie Haifisch, Wal, Zierfisch oder Teufelsfisch sind?

Weil aus Zielen die Wege entstehen, muss man Luftschlösser bauen

Mut braucht Platz und Ermutigung

Kühne Kreativität mag sich am liebsten in Schönheit entfalten. Der Genius Loci heißt Zellenkribbeln, Good Vibrations, nach vorne Schauen, Ich-Sein, Selbstvertrauen, Glück.

In München können Sie beim Coaching gerne zwischendurch auf meinem kleinen Niendorf-Flügel spielen, damit Sie in Fahrt kommen. In Stuttgart machen ein einzigartiger Blick auf die Stadt und grandiose Wolkenspiele am Himmel das Herz weit und kurbeln Ihre geistigen Propeller an. Aus Luftschlössern entstehen die Ziele!

alt=

Positive Psychologie lässt Potenzial erblühen – auch endlich das Ihre!

Flourishing, der Zentralbegriff der modernen Psychologie

Weg vom Problemdenken, hin zu den Lösungen, zur Lebensfreude, zum Erfolg. Erblühen macht machtvoll. Blühen hieß ursprünglich „anschwellen, knospen, groß werden“. Macht bedeutet in den Wortursprüngen die interessantesten Dinge, die wiederum erhellen, was Macht, richtig verstanden, eigentlich ist: Fülle, Stärke, Kraft und Können. Macht meint also Größe und nicht Unterdrückung! Und in alt-nordischen Sprachen hieß Macht sogar Gesundheit – so, als hätten die alten Nordländer schon gewusst, wie unsere Gehirne funktionieren. Ohnmacht macht krank. Also: tun Sie was für sich.

Schon das Vorgespräch mit mir wird Ihnen Freude machen! Also: Los! Warum nachher, wenn’s auch gleich geht? Trauen Sie sich! Die Kunst ist, sich (selber) zu trauen.